Vor jedem Versicherungsabschluss sollten zwei Grundvoraussetzungen geprüft werden:

Wie wichtig ist die Versicherung und wird sie überhaupt benötigt?

Entscheidend sind dabei die Besitzverhältnisse, Lebensumfeld, Beruf, Hobbys, das Schutzbedürfnis des Interessenten und die finanzielle Lage.
Bei dieser Prüfung wird klar, dass es Versicherungen gibt, die unbedingt notwendig sind (Krankenversicherung, Haftpflicht, Berufsunfähigkeitsversicherung, Rentenversicherung). Darüber hinaus gibt es Versicherungen, die aus bestimmten Gründen wichtig sein können (Tierhalter – Tierversicherung, Hausbesitzer – Gebäudeversicherung, oder Hausratversicherung für die Wohnung. Andere Versicherungen dienen der Absicherung von bestimmten Risikofaktoren, deren Wichtigkeit geprüft werden muss (Rechtsschutzversicherung, zusätzliche Altersvorsorge dgl.).

Die zweite Grundvoraussetzung ist, den richtigen Versicherer zu finden, der das Risiko in der gewünschten Höhe abdeckt und mit einem günstigen Beitrag aufwarten kann

Dazu eignet sich das Internet bestens für einen unabhängigen und umfangreichen Versicherungsvergleich. Oft sind es die Direktversicherungen, die mit günstigen Beiträgen auf den vorderen Plätzen liegen. Der Antrag kann oft gleich am PC ausgefüllt und verschickt werden.
Im Schadensfall, besonders bei größeren Schäden zeigt sich immer mehr, dass die Versicherungsvertreter vor Ort kaum noch Einfluss auf die Schadensregulierung haben, weil die Versicherungen in den meisten Fällen unabhängige Gutachter bestellen. Es gibt dann kaum noch Unterschiede bei der Schadensregulierung zwischen Versicherungen mit Außendienst und den Direktanbietern.
Sinnvoll ist es, wenn jede Versicherung in regelmäßigen Abständen geprüft und mit anderen Anbietern verglichen wird.