Notizbücher können in verschiedensten Formen erworben werden. Es gibt Ringbücher, geheftete, gebundene oder Notizbücher mit Klebebindung. Das Papier ist entweder liniert, kariert oder komplett weiß und somit für unterschiedliche Zwecke nutzbar.
Besonders bekannt sind zum Beispiel Moleskine. Diese sind sogar durch das Unternehmen Moleskine Srl aus Italien markenrechtlich geschützt. Sie sind in einem beschichteten Karton gebunden, mit einem genähten Buchrücken versehen, haben cremefarbene Seiten, abgerundete Ecken, eine Falttasche am Buchende und verfügen über ein elastisches Gummiband, das das Buch geschlossen hält.

Funktionen von Notizbüchern

Ein Notizbuch kann unterschiedlich genutzt werden. In Schulen sind Notizbücher beispielsweise zum Festhalten der Hausaufgaben sehr verbreitet. Aber auch Künstler oder Wissenschaftler nutzen sie. So soll schon Leonardo da Vinci Notizbücher verwendet haben. Gerade zur Festhaltung von wichtigen Gedanken und Einfällen werden sie häufig gebraucht. Beispielsweise beim kreativen Schreiben lässt sich hiermit eine Idee unmittelbar festhalten, bevor sie wieder verloren geht.

Festhalten von Gedanken, Ideen etc.

Im Gegensatz zu Tagebüchern werden in Notizbüchern meist sachliche Dinge, Gedanken oder Ideen, Notizen eben, aufgeschrieben. Zum Journal unterscheidet es sich darin, dass hier nicht zu bestimmten Themen geschrieben, sondern eher unzusammenhängend notiert wird.